Newsletter im Web-Browser öffnen.
zhb news
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern - Newsletter 6/2018
Standorte & Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Standorte
 
 

Öffnungszeiten und Abweichungen auf einen Blick

Bitte beachten Sie die ausserordentlichen Schliessungen der Bibliotheksstandorte an den Feiertagen (Weihnachten und Neujahr)

 
Die ZHB wünscht heiter-entspannte Feiertage
 
Ausserordentliche Sonn- und Feiertagsöffnung

Während der Prüfungsvorbereitungszeit sind die folgenden ZHB-Standorte für Studierende auch an Sonn- und Feiertagen im Dezember 2018 und Januar 2019 geöffnet:

ZHB-Standort Uni/PH-Gebäude

Sonn- und Feiertage (9.00 - 17.00 Uhr)
8. / 9. / 16. / 23. Dezember 2018
6. / 13. Januar 2019

Zugangsberechtigt sind Studierende der Uni und der PH Luzern mit gültiger CampusCard. Der Zugang erfolgt über den Nachteingang. Bitte CampusCard bereithalten. Detailinfo

ZHB-Standort Hochschule Luzern - Wirtschaft

Sonn- und Feiertage (9.00 - 17.00 Uhr)
27. / 28. / 29. / 30. Dezember 2018
06. / 13. / 20. Januar 2019

Erweiterte Öffnungszeiten am Samstag (9.30 - 17.00 Uhr)
5. / 12. / 19. Januar 2019
Ab 14.00 Uhr ohne bibliothekarische Dienstleistungen.

Zugangsberechtigt sind alle Studierenden mit einem gültigen Studentenausweis. Detailinfo

 

 
Halbzeit
Mit dem Jahr endet auch der Rohbau der ZHB-Baustelle

Trotz der einen oder anderen Herausforderung geht das ambitionierte ZHB-Bauprojekt zügig voran. Der Wiederaufbau des ehemaligen Magazintrakts ist abgeschlossen, die Decken sind betoniert, die Treppenhäuser und der Liftschacht fertiggestellt, das um 20 cm gehobene Dach mit neuen Ziegeln frisch eingedeckt. Und im Verwaltungsflügel sieht es ebenso gut aus – auch hier wurden Räume neu konzipiert, ein Lift eingebaut und das Dach erneuert. So wird der gesamte Rohbau bis Ende Jahr abgeschlossen sein. Gemütlicher wird der der Bauprozess danach aber keineswegs. Im Gegenteil: Das Timing bleibt in der anstehenden Phase des Innenausbaus anspruchsvoll. Bereits Ende des neuen Jahres wird das Haus der Öffentlichkeit zurückgegeben. In der ZHB beginnt also in Kürze die Planung des Wiedereinzugs.

 
Lieber lesen
Feiertagslektüre - Lieblingsbücher von ZHB_Mitarbeitenden

Vor und nach dem ‘Weihnachtstress’ lockt der Lesesessel. Endlich Zeit. Endlich Ruhe.

Gerne machen wir Sie auch in diesem Newsletter auf lesenswerte Bücher aufmerksam. Statt Neuerscheinungen - das können Sie in jeder Zeitungsbeilage nachlesen - zeigen wir Ihnen wieder gelesene Lieblingsbücher von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Einfach war die Auswahl nicht. Alleine der Bestand der ZHB versammelt circa 1,5 Millionen Medien. Haben Sie Lust auf mehr? An den Standorten ZHB-Provisorium und Uni/PH erwartet Sie eine grosse Bestandespräsentation zum Stöbern. 
 

Florian Illies: 1913: der Sommer des Jahrhunderts. Frankfurt a. M., 2012
1913 – das Jahr vor dem ersten Weltkrieg. Florian Illies liefert die Chronik eines Jahres als in Europa das grosse Lichterlöschen begann und zugleich ein subjektive-feuilletonistisches Geschichtenkaleidoskop. Ein who is who der modernen Kunst-, -Kultur- und Geistesgeschichte und ein grosses Lektüre-Vergnügen.
Und weil's so schön war:

Florian Illies: 1913 - Was ich unbedingt noch erzählen wollte. Die Fortsetzung des Bestsellers 1913. Frankfurt a. M., 2018

Joachim Meyerhoff: Alle Toten fliegen hoch:Teil 1, Amerika / Teil 2, Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war / Teil 3, Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke /
Teil 4, Die Zweisamkeit der Einzelgänger. Köln, 2011 ff.
Dass sich Schauspieler auch als Autoren profilieren, ist nicht neu. Dass sie es in so glänzender Weise tun, vielleicht schon. Am Ende weiss man nicht mehr, ob man Joachim Meyerhoff lieber im Wiener Burgtheater erleben möchte, oder ihm lieber lesend auf verschlungenen Pfaden folgt. Und Meyerhoff hören ist auch noch eine grossartige Option.

Joshua Foer, Dylan Thuras & Ella Morton: Atlas obscura: Entdeckungsreisen zu den verborgenen Wundern der Welt. München, 2017
Wen beschleicht nicht bisweilen der Verdacht, Reisen sei zum fliessbandproduzierten Massenartikel verkommen? Dieses Buch zeigt, dass es auch anders ginge. Von der englischen Hunde-Selbstmordbrücke bis hin zur Kanareninsel, auf der man sich mit Pfeifsignalen verständigt, versammelt der ‘Atlas obscura’ leicht bis schwer abgefahrene Reisetipps auf fünf Kontinenten. Best travel guide ever!

Robert Harris: Intrige: Roman. Aus dem Engl. von Wolfgang Müller. München, 2013
Der gehobene Thriller hält die Erinnerung an die Dreyfus-Affäre (1894-1906) wach, als die Spitzen der französischen Armee und Gesellschaft die Verurteilung und Verbannung des unschuldigen jüdischen Artilleriehauptmanns Albert-Louis Dreyfus wegen angeblichen Landesverrats zugunsten des Deutschen Kaiserreichs erzwangen. Harris erzählt die Geschichte aus Sicht eines ermittelnden französischen Offiziers, der Dreyfus’ Unschuld erkennt und Karriere und Leben riskiert, um der Wahrheit zum Durchbruch zu verhelfen. Weltgeschichte mit happy end – wann gibt’s das schon

Neil Degrasse Tyson: Das Universum für Eilige. München, 2018
Schnell am Universum vorbeihasten? Ist eher schwierig, aber das Buch ist für alle, die im Physikunterricht geschlafen haben, eine Entdeckung. Einsteins Formel E=mc2 erschliesst sich – erschaudernd staunen wir über das, was Alles ist

Arlie Russell Hochschild: Fremd in ihrem Land: Eine Reise ins Herz der amerikanischen Rechten. Frankfurt a.M., 2017
Warum finden so viele Amerikaner und Amerikanerinnen, dass es weder Umweltschutz noch Investition in die Bildung, geschweige denn staatliche Hilfeleistungen an sozial Schwächere brauche, obschon sie selber darunter leiden, dass diese Dinge fehlen? Auf der Suche nach einer Antwort begibt sich die Soziologin Arlie Russell Hochschild auf Feldforschung nach Louisiana, wo die Menschen für die ultrarechte ‚Tea Party’-Bewegung stimmen.

 

 
Lieber elektronisch lesen
Ebooks en Español auf Overdrive – Neue E-Papers auf DibiZentral

Über die Plattform Ebooks Switzerland / Overdrive sind neuerdings auch spanischsprachige Belletristik-Titel online ausleihbar. Auf die Ebooks und die Audiobooks kann man über die mobile App Libby oder via Desktop/Notebook zugreifen. Dazu wird lediglich ein Benutzerausweis der ZHB Luzern benötigt.
Ebooks Switzerland/Overdrive bietet natürlich nach wie vor eine reichhaltige Auswahl an englischsprachigen Ebooks und Audiobooks. Deutschsprachige Titel sind über die Plattform Dibizentral online ausleihbar. Und: Das E-Magazines- und E-Paper-Angebot auf DiBiZentral ist mit schweizerischem Content erweitert – u.a. Luzerner Zeitung, NZZ am Sonntag, NZZ Geschichte, Schweizer Illustrierte .

 
Der Löwe ist los
Grafiken, Ansichtskarten und Fotos vom Löwendenkmal im Bestand der ZHB

Vom Löwendenkmal ist in letzter Zeit häufig die Rede. Wen wundert’s. Für Touristen offenbar ein Muss – mehr als 1,5 Mio Reisende betrachten alljährlich den traurigen Zeugen einer erschütternden Geschichte - für die Luzerner Bevölkerung quasi ein häufig gesehenes ‘Haustier’. Die eigentliche Geschichte hinter dem Denkmal, der tragische Tod von Schweizer Gardisten während des Sturms auf den Königpalast und den Tuilerienpalast 1792 allerdings ist vielen unbekannt. Das 1821 eingeweihte Denkmal des Sterbenden Löwen ist nun Gegenstand eines mehrjährigen Projekts der Kunsthalle Luzern. http://www.loewendenkmal21.ch/ueber-l21/
Auch im Bestand der ZHB Luzern, insbesondere der Sondersammlung, hat dieser deutliche Spuren hinterlassen. Kleinformatige Grafiken, Ansichtskarten und Fotos sind im Rechercheportal Iluplus zu finden.
Mit der kombinierten Suche «Sterbender Löwe» und «Bild» sind die entsprechenden Dokumente zu finden. Die Aufarbeitung der Sondersammlungsbestände ist noch nicht abgeschlossen, weitere Kataloganreicherungen werden folgen.

 
Ausblick: Die erste Veranstaltung im neuen Jahr
Kaffeehaus - der entspannte Samstag-Nachmittag in der Bibliothek

Am 12.01.2019, 16:30 Uhr, in der Stadtbibliothek  - das neue Jahr hat kaum begonnen, da laden die ZHB Luzern und die Stadtbibliothek herzlich zu einer neuen, gemeinsamen Veranstaltungsreihe am Samstag-Nachmittag ein.
Wir nennen es Kaffeehaus, und dabei bieten wir mehr als Kaffee und Kuchen in entspannter Bibliotheksatmosphäre. In der neuen Reihe greifen wir die schöne Tradition der Kaffeehauskultur auf und präsentieren lebendige Literaturerlebnisse am späten Nachmittag. Den Anfang macht der mehrfach ausgezeichnete Schweizer Autor Markus Ramseier, der in der Stadtbibliothek aus seinem neuen Roman liest: «In einer unmöblierten Nacht» erzählt die Liebesgeschichte zwischen einer ukrainischen Übersetzerin und einem Schweizer Kunstsammler. Details

 
Sprung in die Berufswelt
Berufliche Ausbildung in der ZHB Luzern

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Sprung in die Berufswelt» stellt die ZHB am Samstag, 26. Januar 2019, die berufliche Grundbildung «Fachfrau/Fachmann Information und Dokumentation EFZ» vor. Diese Veranstaltung richtet sich primär an Schüler/innen des 7. bis 10. Schuljahrs und ihre Eltern. Sie findet von 9 bis 12 Uhr am ZHB-Standort im Uni/PH-Gebäude statt. Unter Mitwirkung von Lernenden werden Beruf und Betrieb vorgestellt, und auf einem Rundgang ist auch ein Blick hinter die Kulissen möglich.

Anmeldungen bitte an Regula Egger oder telefonisch über 041 349 75 17.

 
Hinweise & Impressum

Anmelden

Abmelden

Datenschutz

Newsletterarchiv

Impressum