Newsletter im Web-Browser öffnen.
zhb news
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern - Newsletter 4/2018
Standorte & Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Standorte
 
 

Öffnungszeiten und Abweichungen auf einen Blick

Bitte beachten Sie die ausserordentlichen Schliessungen der Bibliotheksstandorte im Sommer

 
Die grosse Leere
Spektakuläres Raumerlebnis auf der ZHB-Baustelle

Auf der Baustelle an der Sempacherstrasse geht es mit grossen Schritten und im Zeitplan voran. Wo einst ein Magazin war, gähnt jetzt ein grosses Loch. Angst vor dem leeren Raum kommt dennoch nicht auf. Im Verlauf der nächsten Monate entsteht in der erhaltenen und sanierten Gebäudehülle ein neuer Innenausbau für die ZHB-Freihandbibliothek mit circa 80'000 Bänden.

ZHB-Mitarbeiterin Rina Müller schaut mit ihrer Kamera regelmässig hinter die Kulissen und dokumentiert den einmaligen Prozess.

 

 
Welche Fülle ...
Die Verwandlung eines einfachen Bauzauns in eine Openair-Galerie

Unter der Leitung des versierten Streetart-Duos Queenkong entstanden am Bauzaun der ZHB im Vögeligärtli gigantische Wandbilder, die sich allesamt – wen wundert’s – auf konkrete Bücher beziehen. Mit von der künstlerischen Partie waren: Lotte Greber, Rodja Galli, Philipp Stehli, Linus von Moos und Amadeus Waltenspühl.

Die Idee einer Openair-Galerie traf bei der ZHB, die während der Bauzeit auf ihre üblichen Ausstellungsräume verzichten muss, sogleich auf ein begeistertes Echo und die Bereitschaft, das Projekt tatkräftig zu begleiten. Als schliesslich auch der Kanton als Bauherrin mitzog, darüber hinaus noch Sponsoren gefunden waren, konnte das Projekt Ende Mai 2018 im Eiltempo starten. In lediglich zwei Wochen verwandelten die beteiligten Künstlerinnen und Künstler einen simplen Bauzaun in mehr als 100 Meter Kunst. Die visuelle Bereicherung der Umgebung ist leider zeitlich limitiert. Wenn im Frühjahr 2019 die Umgebungsarbeiten beginnen, stehen die Bilder zum Verkauf.

 
Hello und Goodbye im Freundeskreis der ZHB
Herzlich willkommen Silvia Hess und Roman Ulrich

Viele Jahre engagierten sich Regula Roth-Koch (Präsidium) und Peter Wick (Kassier) mit Herzblut und Sachverstand für die Belange der ZHB Luzern. Nun haben sich die beiden im Rahmen der lebhaft besuchten Freundeskreis-GV von der Vorstandstätigkeit verabschiedet. Zukünftig werden sie sich als 'einfache' Mitglieder für die Belange der Zentral- und Hochschulbibliothek einsetzen. Mit grossen Applaus bestätigten die Freundeskreis-Mitglieder die Wahl der neuen Präsidentin Silvia Hess und des Vorstandsmitglieds Roman Ulrich.

Die ZHB schätzt sich glücklich, weiterhin auf das Engagement des Vorstands und seiner neuen Präsidentin vertrauen zu dürfen.

Direktor Ruedi Mumenthaler bedankt sich mit einem Blumenstrauss bei Regula Roth-Koch

 
Please save the date
Literaturveranstaltungen im September

Do, 06.09.2018, 19:30 Uhr. Die ZHB zu Gast in der Stadtbibliothek

Königskinder - der neue Roman von Alex Capus. Capus schönste Liebesgeschichte seit Léon und Louise. Vorgestellt und gelesen vom Autor. Eine gemeinsame Veranstaltung von ZHB Luzern, Stadtbibliothek und Hirschmatt Buchhandlung. Eintritt: CHF 15.- . Vorverkauf: Hirschmatt Buchhandlung. Hirschmattstrasse 26. 6003 Luzern. Details

 

Mi, 19.09.2018, 19:00. Die ZHB zu Gast im Buchhaus Stocker

Valentin Groebner: Retroland. Geschichtstourismus und die Suche nach dem Authentischen. Buchvernissage mit Lesung und Gespräch. Moderation: Stefan Eiholzer, CR Radio, Leiter Inland / Regionalredaktionen. Details

 

 
Lieber lesen
Lektüretipps aus der ZHB

ZHB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sitzen sozusagen an der Literaturquelle. Sie erwerben, erschliessen und vermitteln Bücher und andere Medien. Und abgesehen vom professionellen Umgang mit der Materie lesen sie auch selbst, bisweilen sogar leidenschaftlich gerne. Hier stellt Milica Krajisnik ihre aktuelle Top-Six vor.

Éric Vuillard: Die Tagesordnung. Berlin, 2017
Ein Blick hinter die Kulissen der Zusammenkünfte von Adolf Hitler und den Vertretern der Industriemächte. Das neue Buch des französischen Autors und Regisseurs Éric Vuillard wurde mit dem Prix Concourt ausgezeichnet.

Auch als E-Book verfügbar.

Serhij Zhadan: Internat. Roman. Berlin, 2018
"In Bildern von enormer Eindringlichkeit schildert Serhij Zhadan, wie sich die vertraute Umgebung in ein unheimliches Territorium verwandelt. Mindestens so eindrucksvoll ist seine Kunst, von trotzigen Menschen zu erzählen, die der Angst und Zerstörung ihre Selbstbehauptung und ihr Verantwortungsgefühl entgegensetzen. Seine Auseinandersetzung mit dem Krieg im Donbass findet mit seinem Roman Internat ihren vorläufigen Höhepunkt." (orellfüssli.ch)

Charlie English: Der Bücherschmuggler von Timbuktu – von der Suche nach der sagenumwobenen Stadt und der Rettung ihres Schatzes. München, 2018. E-Book
…Eine große, meisterhafte Reportage über Menschen, die sich mutig der Vernichtung eines Wissensschatzes und Erbes der Menschheit entgegenstellen - und eine Zeitreise zu einer sagenumwobenen Stadt. (Klappentext)

Celeste Ng: Kleine Feuer überall. Roman, München 2018
Die Kolumnistin Elena Richardson beobachtet aus ihrem Vorgarten, wie ihr Haus niederbrennt. Und dies in dem ansonsten so geregelten Vorort Shaker Heights. Die einzige Verdächtige ist ihre eigene Tochter, doch die ist weg.

James Carlos Blake: Red Grass River. Roman. München, 2018
In seinem furiosen Roman erzählt James Carlos Blake von einer Welt, die im Wandel begriffen ist, und von Männern, die ihren Platz darin suchen. Denn der Fortschritt ist kein Segen, sondern schafft neue Gewalt … (Klappentext)

Jonathan B. Losos. Glücksfall Mensch - ist die Evolution vorhersehbar? München, 2018
Auf einer faszinierenden Reise um den Globus lehrt uns der begnadete Erzähler Losos, dass die Evolution nicht würfelt – und die Menschheit ihre Existenz dennoch dem Glück zu verdanken hat. (Klappentext)

 
Unterwegs mit dem Schnellfuss oder schnell zu Fuss
Bike to work

Mit dem «Schnellfuss» (so die deutsche Übersetzung des lateinischen Begriffs Velociped) unterwegs oder schnell zu Fuss waren sieben ZHB-Teams à vier Personen, die sich im Schönwetter-Monat Juni an der buchstäblichen ‘Erfahrung’ Bike-to-Work beteiligt haben. Mit Renn-, Touren- und Faltvelos, mit Stadtgöppeln, Stahlrössern, Mountain- und E-Bikes, kurz mit diversen «zweirädrigen Landfahrzeugen» (Wikipedia) oder zu Fuss schafften die ZHB-ler 2812 km.
Bedeutend eindrücklicher wäre das durchaus respektable Ergebnis ausgefallen, hätte nicht just jener im Seetal ansässige Kollege und Hardcore-Biker im Sabbatical pausiert. So oder so radeln wir weiter - und das nicht nur im Juni.

Und so sieht die komplette Bike-to-work Bilanz 2018 aus:
2'114 teilnehmende Betriebe - 17'054 Teams -  64'680 Teilnehmende - 15'970.071 km -  2'299.690 CO2 Äquivalenz in kg.

 

 
Up to date
Neue Datenschutzerklärung

Angesichts gegenwärtiger Debatten zum Datenschutz in Europa haben wir unsere Datenschutzerklärung angepasst. Bitte beachten Sie die Ausführungen zur Anmeldung für den Newsletter. Selbstverständlich können Sie jederzeit neue email-Adressen für unseren Newsletter anmelden oder bereits eingetragene Adressen abmelden.

 

 
Hinweise & Impressum

Anmelden

Abmelden

Datenschutz

Newsletterarchiv

Impressum