Newsletter im Web-Browser öffnen.
zhb news
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern - Newsletter 2/2018
Standorte & Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Standorte
 
 

Öffnungszeiten und Abweichungen auf einen Blick

Bitte beachten Sie die ausserordentlichen Schliessungen der Bibliotheksstandorte an Ostern.

 
Bauen für Menschen und Medien

Ein circa 250 Meter langer Bauzaun, eine auffallend rot-grün gestreifte Signalisierung, ein Baukran und ein Gerüst, das den sechsstöckigen Magazintrakt umgibt – mehr gibt es im Aussenbereich der ZHB-Baustelle an der Sempacherstrasse nicht zu sehen. Dafür geht es im Inneren der 1951 gebauten, heute denkmalgeschützten Bibliothek bis Anfang 2020 in grossen Schritten zur Sache. Gewaltig laut ist es, und es staubt enorm, denn nach den Bauvorbereitungen werden nun die ‘groben’ Eingriffe wie der Einbau eines Lifts im Verwaltungsflügel und die Pfählung für das Stahlgerüst im Magazintrakt bewältigt. Bis zum frühen Sommer 2018 wird die Aushöhlung und der anschliessende 'innere Neubau' des ehemaligen Büchermagazins noch dauern. Während die äussere Hülle des Gebäudes lediglich saniert wird, entsteht im Inneren die neue Freihandbibliothek, die den Benutzerinnen und Benutzern etwa 80'000 frei zugängliche Bände,108 Arbeitsplätze und vier Gruppenarbeitsräume anbieten wird.

 

 
Strategieentwicklung der ZHB Luzern

Nicht nur auf der Baustelle an der Sempacherstrasse tut sich einiges. Auch intern sind die ‘Bauprozesse’ im vollen Gange: Die ZHB ist dabei, ihre Strategie für die Jahre 2018-2022 zu entwickeln. In einem sportlichen Prozess beschäftigt sich das Kernteam, zu dem neben den Abteilungsleitenden auch eine Vertreterin der Mitarbeitenden gehört, aktuell mit der Analyse der ZHB und ihres Umfelds.
Der Ende Februar im Luzerner Neubad realisierte Workshop mit allen Mitarbeitenden befasste sich mit dem Thema Trends und Herausforderungen für die ZHB. In Form eines World Cafés wurden aktuelle Themen aus dem Bibliotheksbereich bearbeitet und auf ihre Bedeutung für die ZHB geprüft. Die Ergebnisse der lebhaften Diskussionen fliessen jetzt in die Auswahl wichtiger Themen ein, die nach einer Phase der vertieften Bearbeitung an einem zweiten Workshop im Juni 2018 weiter verdichtet werden. Im Resultat möchten wir bis zum Sommer 2018 die entscheidenden Schwerpunkte für die künftige Arbeit definieren. Auf dieser Grundlage werden wir in der zweiten Jahreshälfte die interne Organisation unter die Lupe nehmen und damit die Voraussetzungen schaffen, um die strategischen Ziele auch tatsächlich umsetzen zu können.

 

 
Literaturfest Luzern - das Fest für Leserinnen und Leser

Nach dem Vorspiel in der Stadtbibliothek, dem SWIPS-Salon am Donnerstag, den 22.3.2018, beginnen die Festtage der Literatur mit der offiziellen Eröffnung am Freitag, 17:00 Uhr in der Kornschütte, wo im Rahmen des Buchmarkts 50 Kleinverlage ihre Produktionen vorgstellen. Bis zum Sonntag treffen in der Kornschütte und im Maskenliebhabersaal Leserinnen und Leser auf Autorinnen und Autoren und jede Menge druckfrische Bücher.

Einer lieb gewordenen Tradition folgend präsentiert die ZHB im Rahmen des Literaturfests Autorinnen und Autoren, die sich in der Zentralschweizer Literaturlandschaft und weit darüber hinaus einen Namen gemacht haben. Und weil wir nicht nur an bewährten Traditionen hängen, sondern ebenso neugierig auf Neues sind, findet dieses Programm unter dem Titel Literatur auf dem Sofa erstmals am Samstag in der Kornschütte von 13:00 bis 17:00 statt. Auf dem Sofa lesen: Margrit Schriber, Beat Vogt, Gertrud Leutenegger und André David Winter.

 
Bücher auf Rädern

Im Strassenbild Luzern ist das neue Kurierfahrzeug der ZHB nicht zu übersehen. Die Gestaltung des Fahrzeugs stammt vom Grafikatelier der ZHB, Équipe Visuelle, und zeigt auf den ersten Blick, was hier transportiert wird: Bücher, die auf schnellstem Weg ihre Leser erreichen. Der ZHB-Kurier, der zwischen der Speicherbibliothek in Büron, den verschiedenen Standorten der ZHB und der Bibliothek der Hochschule Luzern - Design & Kunst verkehrt, liefert bestellte Medien an Werktagen zweimal täglich. Medien aus der Speicherbibliothek, dem Freihandbestand der ZHB-Standorte Provisorium Murbacherstrasse, der Hochschule Luzern – Wirtschaft und der Hochschule Luzern - Informatik können über das Suchportal iluplus an die verschiedenen ZHB-Standorte bestellt werden und stehen dort an den Infotheken bzw. im Selbstabholregal eine Woche zur Abholung bereit.

 

 
Digitalisierte Luzerner Zeitungen

Die Zeitungsabfragestationen im Multimediaraum der ZHB am Standort Sempacherstrasse waren beliebt. Und doch konnten trotz der kompakten Form der bereits digitalisierten oder auf Mikrofilm vorliegenden Luzerner Stadt- und Landzeitungen nicht alle ins Provisorium an die Murbacherstrasse gezügelt werden. Inzwischen stehen die digitalisierten Zeitungen Vaterland (mit gewissen Lücken bis 1962) und Luzerner Tagblatt (vollständig) im Provisorium zur Verfügung und können an einer Abfragestation konsultiert und ausgedruckt werden.

Darüber hinaus zeigt eine kleine bei der Station aufliegende Broschüre (die auch auf der ZHB-website beim Standort Murbacherstrasse zu finden ist), in welchen Luzerner Archiven die fehlenden elektronischen Zeitungen vorhanden sind. 

 
Google & Co. Kursangebote im Frühling 2018

Literatur effizient finden und verwalten? Oder das Angebot an elektronischen Ressourcen besser kennenlernen? Im Frühling bietet die ZHB Luzern in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern wieder regelmässige Inputs im Rahmen der Veranstaltungsreihe Google & Co. Die kostenlosen Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das gesamte Kursangebot ist auf der Website der ZHB zu finden.

 
Büchercafé im Betagtenzentrum Rosenberg - eine Erfolgsgeschichte

Was geschieht, wenn Leserinnen und Leser nicht mehr zu den Büchern kommen können? Die Bücher kommen zu ihnen! Aus dem Veranstaltungskalender des Betagtenzentrums Rosenberg ist das Büchercafé nach sechs Veranstaltungen im vergangenen halben Jahr nicht mehr wegzudenken. Auch die Bibliotheksmitarbeiterinnen möchten auf diesen Einsatz nicht mehr verzichten. Die Veranstaltungen, die inzwischen auch im Betagtenzentrum Wesemlin stattfinden, sind also eine Erfolgsgeschichte mit sehr viel Ausbaupotenzial.

Auf der Medien-Wunschliste der Seniorinnen und Senioren stehen Astronomie, Psychothriller, Liebesromane, «ein Buch über eine Katze», Konsalik, Musik von Adriano Celentano und Elvis Presley. Die Mitarbeiterinnen der ZHB haben fast immer für jeden Geschmack etwas dabei, und sie erleben jedes Mal Neues: spannende Lebensgeschichten und Anekdoten, Tanzeinlagen von fast Hundertjährigen, Nachhilfe bezüglich schwarzer Löcher, Gammastrahlen oder Supernoven. Dass eine Seniorin schnell mit der ausgeliehenen CD von Elvis Presley aufs Zimmer verschwindet, um die Anlage so richtig aufzudrehen, bevor die Zimmergenossin vom Jassen zurückkehrt, überrascht hingegen nicht mehr wirklich. Ebenso wenig wie die Bemerkung einer anderen Bewohnerin: «Wissen Sie, ich leihe besser nichts aus. Wer weiss, ob ich das nächste Mal, wenn Sie kommen, noch auf dieser Welt bin…».

 
Hinweise & Impressum

An- & Abmelden

Datenschutz

Newsletterarchiv

Impressum