Newsletter im Web-Browser öffnen.
zhb news
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern - Newsletter 6/2016
Standorte & Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Standorte
 

Öffnungszeiten und Abweichungen auf einen Blick

 

Standort Sempacherstrasse

Sempacherstrasse 10, Postfach 4469. 6002 Luzern

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten

Ausserordentliche Schliessung (Allerheiligen)

 

 

Standort Uni/PH-Gebäude

Frohburgstrasse 3, Postfach 4463. 6002 Luzern

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten

Ausserordentliche Schliessung (Allerheiligen)

 

 

Standort Bibliothek Hochschule Luzern – Wirtschaft

Frankenstrasse 9, Postfach 2940. 6002 Luzern

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten

Ausserordentliche Schliessung (Allerheiligen)

 

 

Standort Bibliothek Hochschule Luzern – Informatik

Campus Zug-Rotkreuz. Suurstoffi 41b. 6343 Rotkreuz

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten

Ausserordentliche Schliessung (Allerheiligen)

 

 

 

1. Let’s read! Englische E-Books zur kostenlose Ausleihe

Jonathan Franzen, Stephen King, J.K.Rowling, Richard Russo …. Aktuelle Romane, Krimis, neueste Biografien oder andere Sachbücher im englischsprachigen Original hören oder lesen.

Overdrive/E-Books-Switzerland bietet attraktive E-Books zur Ausleihe auf Tablet, Smartphone, E-Reader oder PC. Der Schwerpunkt des neuen Angebots liegt bei englischsprachiger Belletristik und Sachbüchern. Die Sammlung wird laufend ergänzt und berücksichtigt dabei auch Buchempfehlungen der Leserinnen und Leser. Einfach auf der Overdrive- Plattform im Feld "Zusätzliche Titel empfehlen" eingeben.

Die E-Books lassen sich direkt im Browser oder in der Overdrive-App öffnen und können auch offline gelesen werden. Die Handhabung ist denkbar einfach und setzt lediglich ein Benutzerkonto bei der ZHB Luzern oder einer der anderen Partnerbibliotheken voraus. Overdrive/E-Books-Switzerland ist ein kooperatives Angebot der ZHB Luzern, Bibliothek Schaffhausen, Bibliothek Zug, Bibliothek Thun und des Bibliothekverbandes Luzern. Es ergänzt die vorwiegend deutschsprachige Sammlung ausleihbarer E-Medien von DiBiZentral.

 

2. ZHB-Sondersammlung vorübergehend geschlossen

Für die Zeit des ZHB-Umbaus (2017-2019) zieht die ZHB Sondersammlung ins Staatsarchiv Luzern um. Aufgrund der entsprechenden Vorbereitungsarbeiten und des bevorstehenden Umzugs schliesst die Sondersammlung ab 7. November 2016.

Ab 17. Januar 2017 sind die Bestände im Staatsarchiv für das Publikum zugänglich! Es gelten dann die gewohnten Öffnungszeiten: Di bis Do, 9.00 bis 17.00 Uhr.

 

 

Hugo Loetschers Bibliothek ....

Der im August 2009 verstorbene Autor Hugo Loetscher hat seine 10'000 Bände umfassende Privatbibliothek seiner Heimatgemeinde Escholzmatt vermacht. Loetscher galt als Kosmopolit; kosmopolitisch ist auch seine Büchersammlung, wie eine von ihm verfasste Zusammenstellung zeigt. Zu dieser Sammlung zählt etwa eine "ziemlich umfassende" deutsche, französische und portugiesische Bibliothek. "Recht gut" bis "ziemlich repräsentativ" vertreten sind ferner die Literaturen Italiens, Englands und Spaniens. Weitere Schwerpunkte bilden die USA und Lateinamerika - bei Lateinamerika vor allem die Entdeckungsgeschichte und die Geschichte und Soziologie Brasiliens. Darüber hinaus hat Loetscher Bücher zu weiteren europäischen und lateinamerikanischen Ländern gesammelt, auch zu Asien, zur Antike und zur Fotografie, deren Geschichte "ziemlich vollständig" vertreten sei.

Im Auftrag des zuständigen Vereins Entlebucher Heimatarchiv in Escholzmatt hat die ZHB Luzern die rund 10'000 Bände dieser Privatbibliothek katalogisiert, im Gesamtkatalog des IDS Luzern verzeichnet und mit Signaturen ausgestattet.

Interessierte können die Bibliothek und die Bestände vor Ort in Escholzmatt nutzen. Bitte melden Sie sich vorgängig an bei der Gemeindeverwaltung Escholzmatt unter Tel. 041 487 70 00 oder via Mail.

 

 

5. Die nächsten Veranstaltung der ZHB

Sa, 5.11.2016, 16:00. ZHB Luzern, Standort Sempacherstrasse

Umwelt 2017 plus. Gemeinsam denken und gestalten. Innovationsworkshop in der ZHB Luzern
Wir und unsere Umwelt. Zeit, Energien, Lebensqualität. Ist mehr mehr oder doch weniger? Alte Widersprüche oder neue Lösungen?

Die ZHB Luzern öffnet an diesem Samstagnachmittag den grossen Lesesaal am Standort Sempacherstrasse für das gemeinsame Nachdenken, den Austausch, das Gestalten und spielerische Erproben neuer Ansätze. Zum Workshop laden herzlich ein: die Dienststellen für Umwelt & Energie, für Landwirtschaft & Wald und die ZHB Luzern. Das Team von interspin CreaLab  und Studierende der Hochschule Luzern organisieren und leiten den Workshop.

Musikalisch wird die Veranstaltung von Albin Brun & Markus Lauterburg begleitet.

Programm: 15:30 Uhr Eintreffen in der ZHB Luzern, Standort Sempacherstrasse. 16:00 bis 19:00 Uhr Innovationsworkshop mit integriertem Musikprogramm. 19:00 Ausklang und Apéro

Details

 

Do, 17.11.2016, 18:00. ZHB Luzern, Standort Sempacherstrasse

Feierabend in der Bibliothek. Im Gespräch: Lebensveränderung als Thema der Literatur. Der neue Roman der Ärztin und Autorin Evelina Jecker Lambreva

«Nicht mehr» - lautet der Titel des neuen Romans der Ärztin und Autorin Evelina Jecker Lambreva. Im Rahmen des «Feierabends» liest sie ausgewählte Passagen und spricht im Dialog mit Ina Brueckel, ZHB, über die grossen Themen des Buches, über Fragestellungen, die der Psychotherapeutin auch in ihrem beruflichen Alltag immer wieder begegnen: Was bewegt uns dazu, unser Leben von Grund auf zu ändern? Welche Erkenntnisse hätten wir lieber früher als später gehabt? Und wie viel ist das Leben eigentlich wert?

 

 

 

Ein besonderer Ort - eine aussergewöhnliche Ausstellung

ET IN LUCERNA EGO. TEMA E VARIAZIONI

Der Zentralschweizer Spurensucher und Echosammler Hans Peter Litscher sucht und findet die Anziehungskraft Luzerns einmal mehr an einem Ort mit besonderer Ausstrahlung. Im ehemaligen Konservatorium Dreilinden, dem heutigen Institut für Klassik und Kirchenmusik der Hochschule Luzern – Musik inszeniert Hans Peter Litscher in Zusammenarbeit mit dem Klangkünstler Andres Bosshard:

Fundstücke, Dokumente und Resonanzen zu Glenn Gould, Hermann Scherchen, Yannis Xenakis, Sylvia Kind, Edwin Fischer, Carl Flesch, Minnie Hauk, Grace Bumbry sowie Ralf Bialla’s Elefantenweibchen Elvira.

Die Ausstellung auf Dreilinden ist die dritte Station eines Gesamtzyklus, nach «Et in Lucerna Ego» im Historischen Museum sowie «Alfons A’s Teatro Della Memoria Elefantesca» im sic!kunstraum. Abgeschlossen wird die Wanderausstellung im Rahmen einer grossen Publikumsveranstaltung der ZHB Luzern, die sich am 11. Februar 2017 in die zweijährige Umbauzeit des Standorts Sempacherstrasse verabschiedet.

Einladung

An- und Abmelden

Sie möchten zukünftig keinen ZHB-Newsletter auf [EMail] erhalten?
Klicken Sie bitte hier: Newsletter abmelden
Eine Abmeldung vom Newsletter-Service hat keine Folgen für den übrigen E-Mail-Service des IDS-Luzern (z.B. Erinnerungen und Abholungsbenachrichtigungen).
Sie möchten eine neue E-Mail-Adresse für den ZHB-Newsletter anmelden?
Klicken Sie bitte hier: Newsletter anmelden
Haben Sie Bemerkungen oder Fragen zu unserem Newsletter?
Antworten Sie bitte nicht direkt auf dieses Mail, sondern schreiben Sie ein Mail an news @ zhbluzern.ch

Ausgabe
11. Jahrgang
Ausgabe 2016/6
Erscheinungsweise
Mehrmals jährlich
Datenschutz
In der Newsletteradressliste ist nur Ihre E-Mail-Adresse [EMail] gespeichert. Die E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben.
Newsletterarchiv
Alle Ausgaben werden im Archiv gespeichert.
Impressum

Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern
Dr. Ina Brueckel
Sempacherstrasse 10
Postfach 4469
6002 Luzern
ina.brueckel @ zhbluzern.ch
www.zhbluzern.ch