Newsletter im Web-Browser öffnen.
zhb news
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern - Newsletter 2/2016
Standorte & Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Standorte
 

1. Öffnungszeiten und Abweichungen auf einen Blick

 

TITEL HIER EINFÜGEN

"Es ist das Osterfest alljährlich
Doch für den Hasen recht beschwerlich."

Dennoch wünscht die ZHB heitere Osterhasentage

 

Standort Sempacherstrasse

Sempacherstrasse 10, Postfach 4469. 6002 Luzern

Öffnungszeiten

ausserordentliche Schliessungen an Ostern

 

Standort Uni/PH-Gebäude

Frohburgstrasse 3, Postfach 4463. 6002 Luzern

Öffnungszeiten

ausserordentliche Schliessungen Ostern

 

Standort Bibliothek Hochschule Luzern – Wirtschaft

Frankenstrasse 9, Postfach 2940. 6002 Luzern

Öffnungszeiten

ausserordentliche Schliessungen Ostern

 

1. 850‘000 Bücher unterwegs. Die Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern zügelt Bestände in die Speicherbibliothek nach Büron

Nur gerade 15 Monate sind seit der Grundsteinlegung der Speicherbibliothek vergangen und schon hat das gigantische Büchermagazin in Büron den Betrieb aufgenommen. Jetzt rollen die Lastwagen für die ZHB Luzern. Mehr als 850'000 Bände werden vom provisorischen Aussenlager in Entlebuch an ihren Bestimmungsort, die Speicherbibliothek in Büron, verschoben. Auch während der Umzugsphase erhält die ZHB den Ausleihbetrieb. Allerdings sind Verzögerungen bei der Bestellung und Lieferung nicht zu vermeiden.

Entsprechende Hinweise im Katalog informieren über Bücher, die gerade unterwegs sind und daher für die Ausleihe vorübergehend gesperrt werden (ca. 8 Tage). Während der Zügelphase können bestellte Medien aus den Aussenmagazinen nicht mehr am selben Tag geliefert werden. Bestellungen bis 16 Uhr – Lieferung am folgenden Werktag ab 11.30 Uhr.

Ende November ist die grosse Zügelaktion abgeschlossen und die ZHB  bietet wieder den gewohnten Service bei Bestellungen und Lieferungen (2 x täglich).

 



 

2. Schätze der ZHB - nur noch kurze Zeit zu sehen

Zu den unvergleichlichen Schätzen der Bibliotheken zählen Handschriften, die von einer längst vergangenen Zeit berichten. Geheimnisvoll und faszinierend.

In einem speziell für diese Ausstellung entworfenen Kabinett zeigt die ZHB noch für kurze Zeit 17 aussergewöhnliche Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts. Die Ausstellung dauert bis einschliesslich 2. April 2016 und ist zu den üblichen Öffnungszeiten der ZHB frei zugänglich. Details.

Führungen durch die Ausstellung: Jeweils dienstags, 12:30 und donnerstags, 17:30. Teilnehmerzahl beschränkt (max. 15 Pers.) Gratistickets an der Info der ZHB, Standort Sempacherstrasse.

 

3. Die nächsten Veranstaltungen

Mi, 6.4.2016, ZHB-Standort Sempacherstrasse, 18:00

Unten. Träume und Verschränkung. Ausstellungsvernissage
Im Rahmen des Internationalen Comix-Festivals Fumetto präsentiert die ZHB Luzern vom 7.4. bis 14.5.2016 neue Arbeiten von Eno. Details


Mi, 27.4.2016, ZHB-Standort Sempacherstrasse, 19:00

Wilhelm Tell, Import – Export. Ein Held unterwegs. Buchvernissage. Michael Blatter und Valentin Groebner stellen ihr neues Buch vor. Eine Lesung mit Bildern. Eintritt frei. Details


Mi, 11.5.2016, ZHB-Standort Sempacherstrasse, 19:00

"Am Leben." Das neue Buch von Franziska Greising. Eindringlich, bewegend, nuancenreich. Die Autorin liest in der ZHB.

 

 

 

4. LORY ist aktiv

Klingt einfach und ist tatsächlich einfach. Im Historischen Museum wurde kürzlich Lucerne Open Repository, oder kurz: LORY aufgeschaltet. Damit steht am Wissenschaftsstandort Luzern eine kooperative Plattform für digitale Publikationen zur Verfügung.

Eingerichtet wurde LORY von der ZHB Luzern, die den Auftrag dazu von der Hochschule Luzern, der Universität Luzern und der Pädagogischen Hochschule Luzern bekam. Jede dieser Institutionen pflegt auf LORY eine Online-Bibliothek.

Und wofür nutzt das  Historische Museum LORY konkret? Insbesondere für die Publikation wissenschaftlicher Texte des Museumsteams, die nun unkompiziert weltweit gelesen und genutzt werden können. Studierende der Universität Luzern haben die kooperative Plattform mit Beiträgen eingeweiht, die ein selbst gewähltes Objekt aus dem Bestand des Historischen Museums besprechen, darunter eine Toilette aus dem Arsenal des Hotels Schweizerhof, der erste Personalcomputer der kantonalen Verwaltung Luzern oder ein Einmachglas.

Die spannenden Geschichten können auf LORY gelesen und heruntergeladen werden.

 

 

5. Lieber lesen

Endlich Ostern - und ein bisschen Extra-Lesezeit

1. Robert Byron: Europa 1925. Die Andere Bibliothek, Berlin 2015
Die Grand Tour im Jahr 1925 führt den Autor von Berlin und München über den Brenner und Rom bis nach Griechenland, wo Byron tatsächlich auf syrische Flüchtlinge trifft. Nachtleben, Kunsthistorisches, Politisches interessiert Byron, und Hintermeier staunt, wie alt Europa wirkt vor gerade einmal 90 Jahren, so voller Grenzen und Nationen.

2. David Nicholls: Drei auf Reisen. Roman. Zürich, 2014.
Lesen oder hören
LIEBE ist wie eine REISE durch EUROPA: nicht immer komfortabel, aber voller ÜBERRASCHUNGEN. Und manchmal versteht man einfach nur die SPRACHE nicht. Eines Nachts verkündet Connie ihrem Ehemann Douglas, dass nun, nach über zwanzig Jahren glücklicher Ehe, der ideale Zeitpunkt für eine Trennung und einen Neuanfang gekommen sei, jetzt, wo auch ihr Sohn bald ausziehe. Doch der bereits geplanten gemeinsamen Grand Tour durch bedeutende Städte soll nichts im Wege stehen .... Ein ambitioniertes Unterfangen, das trotz akribischer Planung ganz unerwartete Wendungen nimmt.

3. Cameron, J.: Mission Titanic : Tiefseeexpeditionen zum berühmtesten Wrack der Welt. 1. Auflage ed., An Insight Editions book, 2015
"Mission Titanic" enthält Aufnahmen von Camerons Expedition zum Titanic-Wrack und erzählt die Geschichte hinter diesen Expeditionen. Das Buch zeigt aber nicht nur den Zustand der Titanic von heute: Auf Grundlage der Überreste, die Cameron im Inneren des Wracks vorfand, rekonstruiert er die Ausstattung des Schiffes von 1912.
Das Buch enthält ausserdem einen Ausklapper, beigeheftete Extraseiten von gezeichneten Plänen des Wracks sowie Faksimile von Expeditionsdokumenten.

 

 

An- und Abmelden

Sie möchten zukünftig keinen ZHB-Newsletter auf [EMail] erhalten?
Klicken Sie bitte hier: Newsletter abmelden
Eine Abmeldung vom Newsletter-Service hat keine Folgen für den übrigen E-Mail-Service des IDS-Luzern (z.B. Erinnerungen und Abholungsbenachrichtigungen).
Sie möchten eine neue E-Mail-Adresse für den ZHB-Newsletter anmelden?
Klicken Sie bitte hier: Newsletter anmelden
Haben Sie Bemerkungen oder Fragen zu unserem Newsletter?
Antworten Sie bitte nicht direkt auf dieses Mail, sondern schreiben Sie ein Mail an news @ zhbluzern.ch

Ausgabe
11. Jahrgang
Ausgabe 2016/2
Erscheinungsweise
Mehrmals jährlich
Datenschutz
In der Newsletteradressliste ist nur Ihre E-Mail-Adresse [EMail] gespeichert. Die E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben.
Newsletterarchiv
Alle Ausgaben werden im Archiv gespeichert.
Impressum

Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern
Dr. Ina Brueckel
Sempacherstrasse 10
Postfach 4469
6002 Luzern
ina.brueckel @ zhbluzern.ch
www.zhbluzern.ch