Newsletter im Web-Browser öffnen.
zhb news
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern - Newsletter 1/2015
Standorte & Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Standorte
 

Standort Sempacherstrasse

Sempacherstrasse 10, Postfach 4469. 6002 Luzern

Öffnungszeiten

ausserordentliche Schliessungen

 

Standort Uni/PH-Gebäude

Frohburgstrasse 3, Postfach 4463. 6002 Luzern

Öffnungszeiten

ausserordentliche Schliessungen

 

Standort Bibliothek Hochschule Luzern – Wirtschaft

Frankenstrasse 9, Postfach 2940. 6002 Luzern

Öffnungszeiten

ausserordentliche Schliessungen

 

1. Neu im Team: Daniel Tschirren, Stellvertretender Direktor

Herzlich Willkommen an der ZHB Luzern

Schon während des Geschichts- und Geographiestudiums an den Universitäten Bern und Zürich arbeitet Dani Tschirren in der Formalkatalogisierung der ETH-Bibliothek. Nach dem erfolgreich bestandenen Lizentiat und dem Wechsel in die Wissenschaftshistorischen Sammlungen entschliesst er sich, aus der Beschäftigung mit Informationen und Medien seinen Beruf zu machen. Die fundierte Weiterbildung zum wissenschaftlichen Bibliothekar erlaubt ihm u.a. am Aufbau des neugegründeten Archivs der ETH Zürich mitzuwirken.
Ab 2001 leitet Dani Tschirren zunächst die Benutzungsabteilung der Universitätsbibliothek Basel, später zusätzlich die Hausdienste. Die Einführung diverser innovativer Dienstleistungen wie auch die Erweiterung der Öffnungszeiten fallen in seine Dienstzeit.

Jetzt freut sich der  engagierte Bibliotheksfachmann darauf, als stellvertretender Direktor der ZHB Luzern die Entwicklung des Zentralschweizer Bibliothekswesen mitgestalten zu können.

 

2. Sprung in die Berufswelt

Für Schüler/innen des 7. bis 10. Schuljahrs steht der "Sprung in die Berufswelt" schon bald bevor. Damit daraus kein Sprung ins kalte Wasser wird, gibt es im Rahmen der gleichnamigen Veranstaltungsreihe am Samstag, 31. Januar 2015, von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine berufskundliche Informationsveranstaltung zur Ausbildung „Fachfrau/Fachmann Information und Dokumentation EFZ“.

Diese Veranstaltung richtet sich an Schüler/innen des 7. bis 10. Schuljahres und ihre Eltern. Unter der Mitwirkung von Lernenden werden Beruf und Betrieb vorgestellt, und auf einem Rundgang ist auch ein Blick hinter die Kulissen möglich. Veranstaltungsort: ZHB Standort Sempacherstrasse. Anmeldungen bitte bis spätestens 24.01.2015 an Regula Egger  oder telefonisch über 041 228 53 21.

 

3. Rotstift streicht Zeitschriftenabos

Der fortgesetzte Luzerner Spar- und Kürzungskurs betrifft auch die ZHB Luzern. Wie viele andere Kultur- und Bildungseinrichtungen muss auch die Bibliothek mit den Folgen des Rotstifts zurechtkommen. So wurde der Erwerbungskredit im Rahmen der allgemeinen Budgetkürzungen substantiell gekürzt. Ein Teil dieser Kürzungsmassnahmen wird nun durch die Abbestellung von insgesamt 134 teilweise hochpreisigen Zeitschriften umgesetzt. Der Gesamtwert dieser Titel beträgt über CHF 22‘000 und umfasst alle Erwerbungsgebiete der ZHB.

Wir bedauern, mit dieser Massnahme unser Zeitschriftenangebot abbauen zu müssen. Zugleich hofft die ZHB auf diese Weise einen guten Spielraum für die Erwerbung von Monographien zu behalten.

 

4. Aus Lugano via Hörplatz nach Luzern

Nachlässe wichtiger Luzerner Komponisten werden von der Sondersammlung der ZHB Luzern aufbewahrt. Möchten Sie in diese Musikwerke reinhören? Im Multimediaraum der ZHB, Standort Sempacherstrasse, erwartet Sie ein so genannter Hörplatz der Schweizer Nationalphonothek Lugano, an dem Sie Überraschendes zu hören bekommen. Beispielsweise seltene oder gar unveröffentlichte Aufnahmen  des Pianisten Edwin Fischer, Experimentelles mit Mani Planzers MorschAchBlasorCHester, Werke der Komponisten Johann Baptist Hilber, Albert Jenny oder Caspar Diethelm, aber auch druckfrische Musik des 1976 geborenen Michel Roth. Viel Vergnügen!


 

5. Lieber lesen – Empfehlungen der ZHB

1. Florian Freistetter: Der Astronomieverführer. Wie das Weltall unseren Alltag bestimmt. Reinbek, 2013

Deutschlands Wissenschafts-Blogger des Jahres erklärt uns das Universum. "Alles, was uns umgibt, hat seinen Ursprung im Weltall, vom goldenen Armband im Juwelierladen bis zum Wasser in den Meeren, vom Wind in unseren Haaren bis zum Gemüse auf dem Teller. Florian Freistetter, IQ-Preisträger und Blogger des Jahres, lädt in diesem Buch zu einem Streifzug durch den Alltag ein, in das faszinierende Reich der Astronomie. Er braucht keine Riesenteleskope und kilometerlangen Teilchenbeschleuniger, um unsere Verbindung mit dem Universum zu ergründen: Ein wenig Sternenstaub im Stadtpark genügt ihm."
Details

2. Sylvia Kere Wellensiek, Joachim Galuska: Resilienz - Kompetenz der Zukunft : Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit. Weinheim und Basel, 2014

„Herausforderungen bestehen, Möglichkeiten nutzen. Die Dinge in Ruhe betrachten zu können, auch wenn es einmal hektisch oder druckvoll von außen wird. Die Unwägbarkeiten des Lebens eben als „unwägbar“ anzunehmen und sich von  „Überraschungen“ auf dem Lebensweg nicht umgehend aus dem Tritt bringen zu lassen, sondern diesen „Fluss des Lebens“ immer auch als Möglichkeit zu begreifen. Eine gewisse Form der Nervenstärke somit, das meint der Begriff „Resilienz“. .. „
Details

3. Jurij Wynnytschuk: Im Schatten der Mohnblüte. Roman. Innsbruck-Wien, 2014

„Zu den vielen Katastrophen des Zweiten Weltkriegs, die man im Westen nicht kennt, gehört auch die Eroberung Lembergs durch sowjetische Truppen im Jahr 1944. Zuvor war Lemberg im Zug des Hitler-Stalin-Pakts von den Nazitruppen besetzt worden. Nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion marschierte die Rote Armee in der galizischen Stadt ein, die in der Zwischenkriegszeit zu Polen gehört hatte. Die Stadtkultur war seit je bunt gewesen: Hier sprach man polnisch, ukrainisch, jiddisch und deutsch. Genau diese Vielfalt bildet den Hintergrund von Juri Wynnytschuks neustem Roman «Im Schatten der Mohnblüte», der nun in der stilistisch ansprechenden Übersetzung von Alexander Kratochvil auf Deutsch vorliegt...“
Details

An- und Abmelden

Sie möchten zukünftig keinen ZHB-Newsletter auf [EMail] erhalten?
Klicken Sie bitte hier: Newsletter abmelden
Eine Abmeldung vom Newsletter-Service hat keine Folgen für den übrigen E-Mail-Service des IDS-Luzern (z.B. Erinnerungen und Abholungsbenachrichtigungen).
Sie möchten eine neue E-Mail-Adresse für den ZHB-Newsletter anmelden?
Klicken Sie bitte hier: Newsletter anmelden
Haben Sie Bemerkungen oder Fragen zu unserem Newsletter?
Antworten Sie bitte nicht direkt auf dieses Mail, sondern schreiben Sie ein Mail an news @ zhbluzern.ch

Ausgabe
10. Jahrgang
Ausgabe 2015/1
Erscheinungsweise
Mehrmals jährlich
Datenschutz
In der Newsletteradressliste ist nur Ihre E-Mail-Adresse [EMail] gespeichert. Die E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben.
Newsletterarchiv
Alle Ausgaben werden im Archiv gespeichert.
Impressum

Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern
Dr. Ina Brueckel
Sempacherstrasse 10
Postfach 4469
6002 Luzern
ina.brueckel @ zhbluzern.ch
www.zhbluzern.ch