Home

Liebe Nutzerinnen und Nutzer der ZHB

Es geht voran! Wir öffnen am 11. Mai 2020 einen Abhol- und Rückgabeort an der ZHB Standort Sempacherstrasse sowie am Pädagogischen Medienzentrum (PMZ) und die Kooperative Speicherbibliothek Schweiz in Büron richtet als erste und einzige Bibliothek in der Schweiz neu eine Drive-In-Bibliothek ein. An alle drei Orte können alle Medien aus den Luzerner Hochschulbibliotheken bestellt und dort abgeholt werden.

zhb

© Leo Finotti

Viele von Ihnen mögen bedauern, dass die ZHB nicht «richtig» öffnet, dass nur eine Selbstausleihe möglich ist, dass Freihandbibliothek, Lesesäle, Lounges und alle übrigen Hochschulbibliotheken aber geschlossen bleiben. Wir möchten Ihnen versichern, dass wir mit vereinten Kräften bereits an den nächsten Schritten hin zum Normalbetrieb arbeiten. Und dass wir diesen, genau wie Sie, sehnlichst erwarten!

Die Ankündigung des Bundesrates bezüglich der Öffnung der Bibliotheken unter Auflagen per 11. Mai 2020 hat uns nicht unvorbereitet getroffen. Wir hatten bereits Szenarien für eine schrittweise Rückkehr erarbeitet, die wir nun unter Einhaltung der Schutzmassnahmen und der Empfehlungen des Branchenverbands Bibliosuisse umsetzen. Die kontaktlose Ausleihe zusammen mit unseren digitalen und postalen Diensten ermöglichen uns, Nutzerinnen und Nutzer sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen und doch die momentan wichtigsten Dienstleistungen anzubieten. Lesesäle und somit grössere Arbeitsbereiche sind gemäss Verordnung des Bundesrats weiterhin geschlossen. Medien sollen online bestellt und möglichst kontaktlos abgeholt werden können. Abstandsregeln müssen jederzeit eingehalten werden können, was zum Beispiel in der Freihandbibliothek nicht möglich wäre. Medien müssen nach der Rückgabe drei Tage in Quarantäne bleiben, bevor sie wieder ausleihbar gemacht werden können. Vielgenutzte Medien (Zeitungen und Zeitschriften) dürfen nicht zugänglich sein. Und dann gilt weiterhin das Ziel, dass man seine Mobilität einschränken soll. Die Hochschulen und die Universitäten dürfen bis zum 8. Juni keinen Präsenzunterricht durchführen. Solange die Gebäude geschlossen sind, ist hier auch kein Zugang zu den Bibliotheken möglich. Da die Prüfungen trotzdem stattfinden, ist eine Versorgung der Studierenden mit Büchern in dieser wichtigen Lernphase unser zentrales Anliegen.

Unter Abwägung aller Faktoren haben wir uns für die Einrichtung der drei Abholorte für die Medien aus allen Luzerner Hochschulbibliotheken entschieden. Zusammen mit unseren Partnern bereiten wir bereits die Wiedereröffnung aller Bibliotheken und Standorte situationsbezogen vor.

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute – bleiben Sie gesund!

Ruedi Mumenthaler, Direktor ZHB Luzern

 

/ mu

zum Seitenanfang