Home

Direktionswechsel an der ZHB Luzern

Benjamin Flämig übernimmt die Nachfolge von Ruedi Mumenthaler als Direktor der ZHB Luzern.

Benjamin Flämig wird per 1. Februar 2021 die Nachfolge von Ruedi Mumenthaler als Direktor der ZHB Luzern übernehmen.

Benjamin Flämig ist derzeit Leiter der Abteilung E-Services und in dieser Funktion Mitglied der Geschäftsleitung. Als Projektleiter war er unter anderem für die Einführung der neuen Bibliotheksplattform swisscovery an der ZHB zuständig. Der interne Kandidat hat die Findungskommission fachlich wie menschlich überzeugt.

Benjamin Flämig wird die unter Ruedi Mumenthaler eingeschlagene Strategie weiterführen, die ZHB-Kultur weiterpflegen und auch eigene Ideen in die weitere Entwicklung einbringen. Die ZHB Luzern freut sich und wünscht gleichzeitig Ruedi Mumenthaler viel Glück und Erfolg in seiner neuen Tätigkeit als Direktor der Universitätsbibliothek Zürich.

Zur Person:

Benjamin Flämig (Jg. 1985) stammt aus Potsdam und hat an der Technischen Hochschule Köln und an der Humboldt-Universität zu Berlin zwei Masterstudien abgeschlossen – in Bibliotheks- und Informationswissenschaft sowie Geschichte und Deutsch. Aus- und Weiterbildungen in Führungsthemen und bibliothekarischen Fachdisziplinen runden seinen Leistungsausweis ab. Er hat bereits während seiner Studienzeit in diversen Fachbibliotheken die Infrastruktur betreut und als Projektleiter für das interne Wissensmanagement gearbeitet. Seit 2018 leitet er die Abteilung E-Services an der ZHB Luzern.

Hier geht es zur Medienmitteilung des Kantons Luzern vom 16.12.2020.

Und hier geht es zur Medienmitteilung der Universität Zürich vom 11.8.2020.

zum Seitenanfang