Home

Den Alltag durchbrechen

Wie viel Überraschendes und Verwegenes, scheinbar Sinnloses oder Zufälliges hat Platz in unserem gut strukturierten Alltag? Erlebnisgewinn für den Mut und Musse fehlen im Hier und Jetzt, das verspricht der «Erlebnisautomat» im UG im Bereich der Garderobenkästli am Standort Sempacherstrasse. 

Der «Erlebnisautomat» bietet für zwei Franken ein überraschendes Erlebnis und lädt ein, einmal etwas scheinbar Sinnloses zu tun oder auf andere zuzugehen, den Zufall herauszufordern, Risikobereitschaft zu zeigen oder über den eigenen Schatten zu springen. Die Zettel, die der Automat ausspuckt, fordern auf zu ungewöhnlichen Aktionen wie:  

  • «Putze deine Wohnung nackt!»
  • «Löse eine Tageskarte und fahre ziellos durch die Stadt.»  
  • «Mache der siebten Person, der du begegnest, ein Kompliment!»
  • «Wirf eine Münze und mach einen Zufallsspaziergang (Zahl = nach rechts gehen, Kopf = nach links gehen.»
  • «Schmuggle etwas bereits Gekauftes zurück in den Laden.»

Der Erlebnisomat bietet vier Erlebnis-Zeitsparten: Kurzes Erlebnis, zwei Stunden, einen Tag oder ein Wochenende. Pro Zeitsparte kann aus drei Risikotypen ausgewählt werden: Für alle, für Mutige oder für Verrückte. Auch gibt es die Option «Für Gross und Klein». Aus diesen Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich 16 Fächer; beim 17. steht «Auf gut Glück!».

Der Luzerner Künstler Martin Gut (*1976) ist Autodidakt und arbeitet seit über 25 Jahren kreativ. https://www.gut.ch

/ wy

zum Seitenanfang