Dienstleistungen

Publikationslandschaft im Wandel

Der Publikationsmarkt ist im Wandel: Die Digitalisierung ermöglicht nicht nur die einfache und schnelle Verbreitung von wissenschaftlichen und weiteren Informationen, sondern schafft auch neue Formen des Publizierens und der Wissenschaftskommunikation. Neben etablierte Publikationsprozesse und -foren treten Blogs, soziale Netzwerke, enhanced E-Books, offene Begutachtungsverfahren, alternative Verfahren zur Impactmessung und damit einhergehend neue Geschäfts- und Verlagsmodelle. Neben den traditionellen "Closed Access", d.h. für die Nutzenden kostenpflichtigen Publikationsformen setzen sich zunehmend  frei zugängliche Zeitschriften und Monographien ("Open Access") durch. Forschungsförderer verlagen, Forschungsdaten frei zugänglich zu machen falls dem nichts entgegensteht. Diese Änderungen begünstigen auch die Bürgerpartizipation ("citizen science") und schaffen neue Möglichkeiten des Austausches zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Die ZHB beobachtet diesen Wandel aktiv und unterstützt Sie bei Fragen des Publizierens mit Informationen und Beratung.

Weitere Informationen zu neuen Formen des wissenschaftlichen Publizierens:

Christian Heise, Von Open Access zu Open Science. Zum Wandel digitaler Kulturen der wissenschaftlichen Kommunikation, Meson Press 2018 (978-3-95796-131-0).

 

zum Seitenanfang