Aktuelles

ZHB ist Partnerin bei zwei swissuniversities-Projekten

Swissuniversities verfolgt eine aktive Strategie zur Unterstützung und Finanzierung von Open Access und Open Science in der Schweiz. In der aktuellen Förderperiode wurden 15 Projekte eingereicht, acht werden nun realisiert. Die ZHB ist Partnerin von zwei der acht bewilligten Projekten.

Im Projekt «OA-EASI Open Access for Educational and Applied Sciences in Switzerland» – der Lead liegt hier bei der Hochschule Luzern – geht es um die Förderung von Open Access im Kontext von Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen. Dadurch greift das Projekt einen Teil des Publikationsmarktes auf, der bis anhin im Rahmen der Umsetzung von Open Access in der Schweiz wenig berücksichtigt wird. Im anderen Projekt soll die an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern bereits bestehende und von der ZHB gehostete Open Access-Zeitschrift «cognitio – studentisches Forum für Recht und Gesellschaft» (Link zur Zeitschrift auf LORY) weiterentwickelt werden. Das Hauptziel des Projekts ist der Ausbau und die nachhaltige Sicherung einer Open-Access-Zeitschrift für Studierende und Nachwuchsforschende der Rechtswissenschaften sowie deren Heranführung an die Wissenschaft.

Informationen zu allen geförderten Projekten finden Sie auf der Seite von swissuniversities (pdf).

 

Kontakte:
OA-EASI: Simone Rosenkranz, Leiterin E-Science, ZHB Luzern, simone.rosenkranz @ zhbluzern.ch
cognitio: Dario Picecchi, Rechtswissenschaftliche Fakultät. Universität Luzern, dario.picecchi @ unilu.ch

/ rk/wy

zum Seitenanfang