Aktuelles

Brandstifter im Weissen Haus: Die USA unter Donald Trump

Seinen Anhängern gilt er als "Milliardär des Kleinen Mannes", seinen Gegnern als Totengräber der Demokratie. Wer ist der 45. Präsident der USA, und was hat er mit seinem Land angestellt? Unsere aktuelle Bücherschau fragt nach.

Seit dem 9. November 2016 ist nichts mehr, wie es einmal war: Die USA, die demokratische Führungsmacht schlechthin, werden von einem Präsidenten regiert, der mit dem Rechtsstaat wenig anfangen kann, die Presse zum "Volksfeind" erklärt hat und sich mit Autokraten und Diktatoren besser versteht als mit den westlichen Verbündeten. Doch ist Donald Trump wirklich nur ein bedauerlicher Betriebsunfall, oder steht er für ein grundlegenderes Malaise der amerikanischen Politik - und der liberalen Demokratie überhaupt? Die ZHB präsentiert eine Bücherschau zum Baulöwen aus Queens und der scheiternden Demokratie, der er (vorläufig noch?) vorsteht (dg/rg)

/ dg

zum Seitenanfang