Aktuelles

100 jahre bauhaus

Für Kunst, Architektur und Design von epochaler Bedeutung: die Gründung des Bauhauses in Weimar vor hundert Jahren. Wir feiern das Ereignis mit einer Bücherschau.

 

Weimar ist ein Kristallisationspunkt deutscher Geschichte. Die Weimarer Klassik mit Goethe und Schiller ein Höhepunkt deutscher Kultur, das KZ Buchenwald nahe Weimar steht für den Tiefpunkt deutscher Barbarei.

In dieser Stadt gründete Walter Gropius am 12. April 1919 das Staatliche Bauhaus als Kunstschule. Bald nur noch Bauhaus genannt, wurde es zur einflussreichsten Bildungsinstitution im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert. Was wir heute unter Klassischer Moderne verstehen, prägte das Bauhaus wesentlich mit.

Zum Jubiläum haben wir an den Standorten Uni/PH-Gebäude und Provisorium Murbacherstrasse Bücher zum Thema zusammengestellt und laden ein zum Stöbern und Ausleihen! eine Auswahl ist auch hier aufgelistet.

Auf der Seite https://www.bauhaus100.de finden Sie weitere Informationen zur Geschichte des Bauhauses weltweit und Bedeutung des Bauhauses heute.

Zu den Bildern:

Tanz-Projekt mit Schüler/innen in Dessau-Rosslau im Rahmen der Jubiläums-Feierlichkeiten. Es knüpft an die Arbeit des Bauhäuslers Oskar Schlemmer an.

Frau im Clubsessel B3 von Marcel Breuer, 1927 / Maske von Oskar Schlemmer, Kleid von Lis Beyer. Foto: Arieh Sharon, 1962 / © Klassik Stiftung Weimar/ © Stephan Consemüller (Erich Consemüller).

 

/ ke

zum Seitenanfang