Agenda

Zero waste

Die Luzerner Künstlerin Ursula Stalder realisiert zurzeit eine Installation im Bistro Quai4 an der Sempacherstrasse.

Ursula Stalder sammelt seit fast 30 Jahren Strandgut, angeschwemmten Abfall am Strand. Ihre aktuelle Plastiksammlung arrangiert sie nun eigens für die ZHB: Wirkungsfeld ist die Holzfächerwand des Bistros Quai4. Dort werden die aktuellsten Plastikfunde als Work-in-progress in Szene gesetzt, stetig erweitert und gewandelt.

Stalders Arbeit schafft die Transformation von Abfall zu Kunst. Der Kontextwechsel überrascht und stimmt nachdenklich. Und sie sagt selbst: «Schon als ich mit meiner Arbeit begann, war ich bestürzt, wie viel Abfall ich am Strand sammeln konnte. Seither ist es nur schlimmer geworden!»

Die gesammelten Fundstücke von verschiedensten Stränden dieser Welt arrangiert sie je nach Ausstellungsraum. Möglich ist bei Ursula Stalder alles: Es können kleinformatige Bilder entstehen oder eine raumgreifende Installation.

Ursula Stalder ist 1953 in Horw geboren und arbeitet in ihrem Atelier in Luzern.

http://ursulastalder.ch/

/ wy


zum Seitenanfang