Agenda

Abgesagt: Lyrik ohne religiöse Rede – heute?

Leider müssen wir die in Kooperation mit dem lit.z Literaturhaus Zentralschweiz und der Schweizerischen Nationalbibliothek organisierten Veranstaltung kurzfristig absagen. Die Reise von Nora Gomringer in die Schweiz ist durch die ausstehenden Covid-19-Testergebnisse verhindert. Die Veranstaltung wird verschoben und 2021 nachgeholt.

 

© Judith Kinitz

Formen religiöser Rede stehen zur Disposition. Lesung und Gespräch mit der Autorin Nora-Eugenie Gomringer, moderiert von Irmgard M. Wirtz, SLA Bern.

Als die Autorin und Performerin Nora-Eugenie Gomringer ihren jüngsten Gedichtband «Die Gottesanbieterin» vorbereitet hat, standen die Formen religiöser Rede zur Disposition: In den Band damit oder ins Archiv der Autorin? Lyrik zwischen Schreibprozess, Ausdrucksformen und der verlegerischen Veröffentlichung ist das Thema des Gesprächs. Nora Gomringer wird aus publizierten und unpublizierten Texten lesen.

Lesung und Gespräch mit der Autorin Nora-Eugenie Gomringer
moderiert von Irmgard M. Wirtz, Schweizerisches Literaturarchiv SLA Bern

Eine Zusammenarbeit zwischen der Schweizerischen Nationalbibliothek, der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern und dem lit.z Literaturhaus Zentralschweiz.

 

/ wy


zum Seitenanfang