Agenda

Halyna Petrosanyak «Exophonien»

16.05.2022 19:00 Uhr
Veranstalter: Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern
Veranstaltungsort: Standort Sempacherstrasse
Sempacherstrasse 10
6002 Luzern

Die Kulturanthropologin und Ukraine-Kennerin Judith Schifferle diskutiert mit Halyna Petrosaniak über das Schreiben in der Fremde, die Anders-Sprachigkeit in ihren Texten – und welche Rolle die Literatur in der unmittelbar von Krieg und Zäsuren geprägten Gegenwart einnehmen kann. 

© Dmytro Petryna

Seit 2016 lebt die ukrainische Autorin Halyna Petrosanyak in der Schweiz und übersetzt Prosa aus dem Deutschen ins Ukrainische, schreibt Lyrik, Essays und Erzählungen. In der Reihe essais agités ist jüngst ihr Gedichtband «Exophonien» erschienen. Die Kulturanthropologin und Ukraine-Kennerin Judith Schifferle diskutiert mit Halyna Petrosaniak über das Schreiben in der Fremde, die Anders-Sprachigkeit in ihren Texten – und welche Rolle die Literatur in der unmittelbar von Krieg und Zäsuren geprägten Gegenwart einnehmen kann. 

Moderation: Judith Schifferle 

Eintritt: Kollekte – der Erlös wird vollumfänglich gespendet
Die Kollekte geht an die Internationale Literaturkorporation MERIDIAN CZERNOWITZ zur kulturellen und humanitären Förderung und Unterstützung in der Ukraine. Mit der Intendantin des Literaturzentrums Evgenia Lopata stehen wir in persönlichem Kontakt.

Anmeldung erwünscht: www.zhbluzern.ch/anmeldung

 

In Kooperation mit Alit-Verein Literaturstiftung und lit.z Literaturhaus Zentralschweiz.
Ermöglicht durch den Freundeskreis der ZHB.

zum Seitenanfang