Logo ZHB Luzern - Zentral- und Hochschulbibiliothek Luzern
Über uns

1. Die digitale Bibliothek ist für die ZHB und ihre Adressaten eine Selbstverständlichkeit

Der Wandel hin zur «Hybridbibliothek» ist vollzogen.
WhatsApp, Online-Zeitungen und andere Ressourcen, iWatch und Datenspuren sind Merkmale einer digitalen Kraft, die unsere Gesellschaft laufend verändert. Dieser Wandel hat auch Konsequenzen für das Angebot und die Organisation der Bibliotheken. Ende 2017 werden, wenn immer es geht, die Angebote und Dienstleistungen der ZHB hybrid verfügbar sein, d.h. gedruckte und elektronische Ausgaben eines Buches oder einer Zeitschrift stehen durch einen einzigen Zugriff bereit zur Auswahl.

2. Die ZHB lebt ihre Kooperationen pro-aktiv und nutzt die daraus resultierenden Synergien

Im Rahmen ihres Vermittlungsauftrags bestehen neue institutionelle Partnerschaften, die die Dynamik des Bildungsbereichs unterstützen.
Erklärtes Strategieziel ist der Auf- und Ausbau von Kooperationen mit solchen Partnern (gemeint sind insbesondere institutionelle Partner), die neue Bedürfnisse im lebhaft-veränderlichen  Bildungssektor anmelden. Da hat die ZHB viel zu bieten, unter anderem durch ihre besonderen Bestände im Bezug auf alle Themen zu Stadt und Kanton Luzern.

3. Die ZHB ist Teil des Luzerner Gedächtnisses

Sie erwirbt, bewahrt, erschliesst und vermittelt pro-aktiv das geschriebene und gedruckte Dokumentenerbe Luzerns in der Sammlung ihrer «Lucernensia».
Die besondere Aufmerksamkeit der ZHB-Sondersammlung gilt den historischen Dokumentenbeständen – Handschriften, Nachlässen, Druckwerken und Bildern, die die Geschichte Luzerns und der Zentralschweiz ab dem Mittelalter umfassend dokumentieren. Diese Sammlung ist einzigartig. Das dritte grosse Strategieziel besteht deshalb darin, diese Besonderheit der ZHB im Sinn der Hybridbibliothek weiter zugänglich zu machen. (Vgl. Punkt 1). Parallel dazu wird die Kooperation mit den Luzerner Archiven und Museen verstärkt.

4. Die ZHB ist effizient und effektiv organisiert

Alle internen Abläufe sind neu durchdacht und der Organisationsidee von Hybridbibliotheken angepasst.

5. Die Mitarbeitenden werden ihren Fähigkeiten und Stärken gemäss eingesetzt und arbeiten eigenverantwortlich nach Zielen

Engagiert, aufgeschlossen, fair, kooperativ und vertrauensvoll – diese Stichworte charakterisieren die internen und externen Arbeitsbeziehungen und das Führungsverständnis der ZHB. Der kooperative Führungsstil und das Engagement aller Mitarbeitenden sorgen für ein gutes Arbeitsklima. Für die berufsspezifische Ausbildung und den bibliothekarischen Nachwuchs setzt sich die ZHB speziell ein.

zum Seitenanfang