Aktuelles

Die Entdeckung der Südsee

James Cook (1728-1779), seines Zeichens englischer Seefahrer, Autodidakt, Entdecker und Eroberer, setzte vor ziemlich genau 250 Jahren die Segel und stach am 26. August 1768 in See, um die Welt zu entdecken.

Sein Auftrag: ein astronomisches Grossprojekt, für das er Wissenschaftler und deren Ausrüstung sicher nach Tahiti transportieren soll. Die erste seiner berühmten Südseereisen dauert nicht weniger als drei Jahre und führte über Tahiti nach Neuseeland, Australien und Kapstadt zurück nach England. James Cook, der schliesslich einen unerwartet gewaltsamen Tod auf Hawaii stirbt, wird in die Geschichte als grösster Entdecker und Kartograph eingehen.

In erinnerung an James Cook präsentiert die ZHB eine reiche Bücherauswahl an den Standorten im Uni/PH-Gebäude und im Provisorium Murbacherstrasse. Alles über Entdeckungsfahrten, über die Südsee und natürlich über James Cook selber. Die Auswahl haben wir auch auf iluplus zusammengestellt:

/ ib, nc

zum Seitenanfang