Aktuelles

2018 - das Jahr des Kulturerbes

Zum Kulturerbe zählen ja nicht nur die prächtigen grossen Objekte, sondern ebenso die kleineren Erbstücke, die in Bibliotheken wie der ZHB sorgfältig bewahrt werden. Zum Beispiel Werke der Luzerner Malerin Berta Bucher

«Das Kulturerbe hat viele Facetten», schrieb der Bundesrat in einer Medienmitteilung. «Es ist Teil unserer Umwelt, es erzählt Geschichten, es stiftet Identität und es wird ständig neu erschaffen. Ausgehend von seinen sichtbarsten Elementen, den historischen Bauten und archäologischen Fundstätten, bietet sich 2018 die Gelegenheit, das Kulturerbe neu zu entdecken …»

Die Sammlungen der grossen Bibliotheken bieten beinahe unendliche Möglichkeiten für immer neue Entdeckungen. Und dazu dienen nicht nur die spektakulären Exponate, sondern ebenso die vielen, vielen kleineren Erbstücke. Im Kulturerbejahr 2018 nutzt die ZHB gerne die Gelegenheit, Besonderheiten aus ihrem Bestand in unregelmässigen Abständen vorzustellen.

Zum Beispiel

Berta Bucher, die vor 150 Jahren geborene Luzerner Malerin. Das Porträt der Malerin, Originalwerke sowie weiteres Dokumentationsmaterial zu Berta Bucher bewahrt die ZHB Sondersammlung. Kontakt.  

 

 

zum Seitenanfang